„Meditation und Gehirn“ von Heinz Hilbrecht

Meditation und Gehirn

Heinz Hilbrecht

Kartoniert

€ 22,99 inkl. MwSt.
Meditierende sind geduldiger, können schneller Informationen verarbeiten und leben gesünder – sagt die Gehirnforschung. Hilbrecht, der selbst seit 30 Jahren meditiert, verbindet hier kompaktes Wissen über die Praxis der Meditation mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und zeigt: Die alten Weisheitstexte hatten recht!
Nach einem geschichtlichen Rundblick über das Verständnis von Meditation im Westen beschreibt der Autor in aller Ausführlichkeit neun Stufen der Meditation. Dabei schildert er innere Prozesse und bestätigende Erkenntnisse der Gehirnforschung. Anschließend werden einzelne Phänomene wie Drittes Auge, Freier Wille und Gefühlsverarbeitung genauer untersucht. Beispiel: Bei tibetischen Mönchen wurde festgestellt, dass sie bei einem Knalleffekt kaum erschrecken. Warum? Weil eine der ersten Fähigkeiten des Meditierenden darin besteht, sich nicht ablenken, einfach geschehen zu lassen. Die Wahrnehmung wird deutlicher, die Reaktion entspannter.
Schließlich bietet Hilbrecht eine gute Einführung in die Meditationspraxis. Das Buch ist voll interessanter Fakten und Tipps für wissenschaftlich Interessierte ebenso wie für Meditierende. Es wird aber deutlich, dass auch dieser Text aus einer subjektiven, wenn auch undogmatischen und profunden Sicht geschrieben wurde. Nahtoderlebnisse sind dann doch nur Phänomene des Gehirns – was letztlich genau so wenig bewiesen werden kann wie die jenseitige These – und auch die beschriebenen Erfahrungen sind nicht immer übertragbar. In der Kombination der Themen aber ist es ein spannend und leicht zu lesender Brückenschlag.

Rezension von Thomas Schmelzer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Gefällt ihnen den Beitrag? Bewerten Sie in jetzt!)
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*