Ernährung in Prävention und Therapie

Ein Lehrbuch

Das Standardwerk zur Ernährungstherapie:
“ Physiologische Grundlagen
“ Ernährungsabhängige Krankheiten mit Therapieempfehlungen
“ alternative Ernährungsformen uvm.
Umfangreiche Informationen fundiert, umfassend und aktuell zu allen wichtigen Gebieten der Ernährung. Mit konkreten Therapieempfehlungen in übersichtlicher und klarer Struktur.
Neu in der 3. Auflage:
“ Alle Inhalte wurden überarbeitet, aktualisiert und erweitert.
“ Neue Abbildungen
“ Verlässliche Referenzen und Überblick über aktuelle Literaturlage
“ Zahlreiche aktuelle Studienergebnisse
“ Überblick über aktuelle Literatur
Das umfassende Nachschlagewerk für alle, die in der Ernährungsberatung tätig sind.

Von A wie Adipositas bis Z wie Zink findet der Interessierte hier das komplette Wissen der modernen Ernährungsmedizin auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft. Praktische Handlungsanleitungen im umfangreichen klinischen Teil bieten ganz konkrete Unterstützung in der täglichen Beratungspraxis. Die zweite Auflage wurde um akuelle Zahlen und Daten ergänzt.

Aus dem Inhalt:

– Physiologische Grundlagen der Ernährung
– Ernährung ausgewählter Personengruppen
– Alternative Ernährungsformen
– Ernährungsabhängige Krankheiten mit Therapieempfehlungen
– Motivation und Hinweise zur Ernährungsumstellung

€ 59,95 inkl. MwSt.
vergriffen zzgl. Versandkosten
Verlag
Hippokrates
Erscheinungsjahr
2009
Einbandart
Gebunden, 584 S., 240.0 mm
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783830453253
KNV
11707826
Schlagwort
Ernährungstherapie

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.