Das Meer, das denkt…, DVD

von Gert de Graaff

Im Mittelpunkt steht Bart, der das Drehbuch für diesen Film schreibt. Bart selbst spielt den Autor. Er schreibt auf, was er tut, und er tut, was er aufschreibt. Seine erstaunliche Bildersprache voll spiritueller Intensität hat einen hypnotischen Effekt auf den Zuschauer.In diesem lustvollen Spiel optischer Illusionen und fortwährend wechselnder Perspektiven, in das die tiefe Weisheit der Advaita-Philosophie eingeflochten ist, findet der überraschte Zuschauer allmählich heraus, dass er sich hier selbst betrachtet: Wie nehme ich etwas wahr? Was halte ich für wahr? Was glaube ich zu sehen? Was glaube ich zu sein? Der Zuschauer kommt darauf, dass er dem Meer, das denkt, ein Baum zu sein, auffallend ähnlich ist. Ein vergnügliches Vexierspiel auf hohem Niveau.
Ein spannendes, verwirrendes und komisches Abenteuer. Das Meer, das denkt untersucht mit verblüffenden Beispielen die große Frage, die uns alle beschäftigt: Wie werden wir glücklich?

€ 9,95 inkl. MwSt.
vergriffen zzgl. Versandkosten
Verlag
Kamphausen
Erscheinungsjahr
2007
Einbandart
DVD, ,
In dieser Reihe
Sprache
Englisch
ISBN
9783940551023
KNV
20262482
Schlagwort
Advaita / Nicht-Dualität / Nondualitä

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.