111 Gründe, Männer zu lieben

von Victoria B. Robinson

Ein Lobgesang auf das starke Geschlecht

Victoria B. Robinson hält ein leidenschaftliches Plädoyer für die Männer – denn ihrer Meinung nach sind sie oft besser als ihr Ruf. Während die Autorin – wie viele andere Frauen auch – dem anderen Geschlecht lange Zeit skeptisch gegenüberstand, glaubt sie heute daran, dass auch Männer Liebe verdient haben.

Sie erinnert uns Frauen an jene kleinen und großen Dinge, durch die und mit denen uns Männer im Alltag immer wieder erfreuen. Der Deckel passt nämlich doch auf den Topf. Frau muss sich nur darauf einlassen.

111 Gründe, Männer zu lieben ist eine humorvolle Ansprache an die Frauen, die Männer nicht gleich ganz aufzugeben. Gleichzeitig gibt das Buch jenen Frauen Argumente an die Hand, die bereits erkannt haben, dass Männer das Leben ganz wunderbar ergänzen. Und schließlich ist es eine charmante Möglichkeit für Männer, in schwierigen Zeiten dezent auf ihre guten Seiten hinzuweisen.

€ 9,90 inkl. MwSt.
Nicht mehr erhältlich. zzgl. Versandkosten
Verlag
Schwarzkopf & Schwarzkopf
Erscheinungsjahr
2009
Einbandart
Kartoniert, 248 S., 19 cm
In dieser Reihe
111 Gründe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783896028884
KNV
22068975
Schlagwort
Ma

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.