Der Name Allah und die Zahl 66

von Fredy A. Bollag

Die Symbolik der Buchstaben und Zahlen als Grundlage theoretischer und praktischer Gottesweisheit und Ausdruck universaler Einheit der Religionen

Die Untersuchung enthält die Früchte jahrzehntelanger Forschungen eines Baseler Privatgelehrten. In einer ebenso akribisch wie phantasievoll angelegten Analyse zahlen- und buchstabenmystischer Dimensionen des arabischen Wortlautes koranischer Textpassagen und vergleichbarer Zeugnisse aus den Überlieferungen der Welt – besonders jüdischer, christlicher und altindischer Quellen – gelingt ihm eine eindrucksvolle Darstellung des tieferen Sinns heiliger Formeln und mystischer Praktiken. Als Eingeweihter des für seine zahlenmystischen Kenntnisse berühmten afrikanischen Tidjaniyya-Ordens schöpft er aus bislang unerschlossen gebliebenen Quellen und kommt zu verblüffenden Einsichten in die universale Bedeutung der Buchstaben und Zahlen als archetypischen Chiffren des Göttlichen.

€ 24,00 inkl. MwSt.
Nicht mehr erhältlich. zzgl. Versandkosten
Verlag
Spohr
Erscheinungsjahr
1996
Einbandart
Gebunden, 240 S.,
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9789963400065
KNV
29502633
Schlagwort
Zahlenmystik

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.