Revolution im Spiri-Land

von Ulrich Nitzschke

Die Erleuchtung wird entzaubert

Welchen Weg soll ich als spiritueller Sucher gehen? Sollte ich eine bestimmte Richtung einschlagen? Einem bestimmten Lehrer folgen? Doch wie finde ich heraus, ob er wirklich der Richtige ist? Und wie kann ich einen echten Lehrer von einem falschen unterscheiden?
Zu diesen und anderen zentralen Fragen der Wegsuche findet der Leser in diesem Buch eine Fülle wertvoller Informationen und hilfreicher Hinweise. Schritt für Schritt führt ihn der Autor anhand biographischer Skizzen, fachlicher Analysen und fingierter Dialoge zu der Erkenntnis, in welch irreführenden Vorstellungen über die Erleuchtung und den Weg dorthin die meisten Sucher befangen sind. Am Ende steht ein tiefes Verstehen, was Erwachen zur Wahrheit wirklich bedeutet.
Hintergrund, Leitmotiv und Schlüssel zum Verständnis ist die ebenso provozierende wie befreiende Botschaft einer kleinen Schar ganz normaler, liebenswerter Zeitgenossen, die selbst auf der Suche gewesen waren, sie aber vollständig hinter sich gelassen haben. Nicht weil sie gefunden hätten, sondern weil sie erkannt haben, dass es in Wirklichkeit nichts zu suchen gibt.

€ 14,99 inkl. MwSt.
Lieferbar in 3-6 Tagen. zzgl. Versandkosten
Verlag
tao.de in J. Kamphausen
Erscheinungsjahr
2014
Einbandart
Kartoniert, 128 S., 210 mm
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783958020115
KNV
46349228
Schlagwort

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.