Der spirituelle Notfallkoffer

von Katharina Ceming

Erste Hilfe für die Seele

Wirksame Soforthilfe bei Angst, Anspannung und Alltagsstress

Fühlen Sie sich häufig matt und ausgebremst, nervös oder aufgerieben von den täglichen Herausforderungen? Ab heute ist Schluss damit: Der spirituelle Notfallkoffer enthält 30 effektive Sofortrezepte, die gezielt gegen Anspannung, Antriebslosigkeit und schlechte Laune im Alltag wirken. Mit kleinen Ritualen, Visualisierungen, Meditationen und Körperübungen, insbesondere aus dem Yoga und Qigong, verankern Sie positive Gefühle im Körpergedächtnis und sagen beunruhigenden Gedanken Lebewohl. Natürlich sind sämtliche Erste-Hilfe-Maßnahmen so konzipiert, dass sie leicht und ohne größeres Vorwissen gelingen.

Meistern Sie die Notfälle des Lebens mit diesem unverzichtbaren verlässlichen „Schlechtwetter-Gepäck“.

Oft kämpfen wir uns durch den Alltag, setzen uns selbst unter Druck und fühlen uns ausgebrannt, einsam oder entscheidungsunfähig. Wenn es Zeit wird, Kraft zu tanken, ist Der Spirituelle Notfallkoffer genau das richtige Reisegepäck: Angefüllt mit jeder Menge wirksamer Achtsamkeitsübungen, Meditationen und Affirmationen ist er der ideale Begleiter für die gezielte Auszeit im Alltag, mehr Zuversicht und Stabilität.

€ 14,99 inkl. MwSt.
sofort lieferbar zzgl. Versandkosten
Verlag
scorpio
Erscheinungsjahr
2015
Einbandart
Kartoniert, 168 S., 215 mm
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783955500979
KNV
49583224
Schlagwort
Spiritualität; Ratgeber
Über den Autor

Ceming, Katharina ,Katharina Ceming ist Privatdozentin für Systematische Theologie am Katholisch-Theologischen Semianr der Universität Augsburg.

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.