Das Herz des Schweigens

von Karl-Heinz Rauscher

Roman

Über Nacht wird die Bauersfrau Madeleine verrückt. Dämonen besetzen ihre Seele. Woher kommen sie? Was wollen sie von Madeleine? Reglos und vollgepumpt mit Medikamenten sitzt sie in einer psychiatrischen Klinik in München. Ihr Mann Wolfgang will sich damit nicht zufriedengeben. Er glaubt an eine Heilung. Seine Frau soll die beste Therapie bekommen, die es auf dieser
Welt gibt. Gemeinsam mit dem befreundeten Dorfarzt
Dr. Selbiger sitzt Wolfgang vor dem Chefarzt, der von Molekülen im Gehirn Madeleines spricht. Bestürzt stellt Wolfgang fest, dass der große Professor auch nicht weiß, woher die Schizophrenie seiner Frau kommt. Die Medikamente bringen über Wochen keine Besserung.
Auf der Suche nach anderen Möglichkeiten besuchen Wolfgang und Dr. Selbiger den Medizinphilosophen
Prof. Dr. Franz Xaver Kracht am Tegernsee. Damit
beginnt für Madeleine eine dramatische Reise, die sie über die Schweiz bis ins ferne Kanada führt. Auf einem heiligen Berg in den Rocky Mountains steht Madeleine vor der Entscheidung ihres Lebens.

€ 19,95 inkl. MwSt.
sofort lieferbar zzgl. Versandkosten
Verlag
Iatros Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Einbandart
Kartoniert, 364 S., 210 mm
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783869632650
KNV
47951126
Schlagwort

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.