Praxisbuch der Psychomagie

von Alexandro Jodorowsky

Rituelle Akte zur Selbstbefreiung und Heilung

Das Praxisbuch der Psychomagie zeigt anhand einer Vielzahl von Ratschlägen und Fallgeschichten, auf welche Weise schamanische Prinzipien Menschen helfen können, die angesichts von verschie-denen psychologischen, sexuellen, emotionalen oder materiellen Problemen den Wunsch nach Heilung verspüren, sich von Leidvol-lem befreien oder ihr Leben verbessern wollen.Die konkreten und manchmal surreal-poetischen Aktionen, die Jo-dorowsky einsetzt, sind Teil einer sorgfältig ausgeführten Strate-gie, mit dem Zweck, eine dysfunktionale Persona, mit der sich der Ratsuchende identifiziert, aufzubrechen und eine Verbindung mit seinem tieferen Selbst herzustellen. Dann erst kann wahre Trans-formation stattfinden.Dieses Praxisbuch bietet vielfältige Beispiele, wie man sich von begrenzenden Vorstellungen oder auch von dem möglicherweise negativen Einfluss der eigenen Familiengeschichte lösen kann. Direkte und unverblümte Hinweise zum Umgang mit Schwierigkeiten in der Partnerschaft, im Berufsleben, in Gelddingen oder ganz ge-nereller Natur – stete Ermutigung, sich auch unangenehmen The-men wie Verlassenheit, Hass, Eifersucht oder Minderwertigkeit zu stellen und sich selbst mutig zur Befreiung zu verhelfen. Jodorowskys Psychomagie ist die therapeutische Krönung seiner langjährigen künstlerisch-spirituellen Erfahrung und das Geschenk seines gewachsenen Mitgefühls an das Publikum.
· Schamanische Psychologie· Akte zur Befreiung von geistigen, emotionalen und sexuellen Problemen.

€ 14,95 inkl. MwSt.
vergriffen zzgl. Versandkosten
Verlag
Windpferd
Erscheinungsjahr
2011
Einbandart
Kartoniert, 236 S., 215 mm
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783893856688
KNV
30383992
Schlagwort
Schamanismus
Über den Autor

Jodorowsky, Alexandro ,Alexandro Jodorowsky, 1930, als Chilene russisch-jüdischer Abstammung, lebt er nach Jahren in Mexiko heute in Paris. Performancekünstler und Filmregisseur und ebenso erfolgreich als Schriftsteller wie als Szenarist futuristischer Comics. Seit einigen Jahren widmet er sich verstärkt dem Dienst am Menschen, arbeitet therapeutisch mit dem Tarot, Familienstammbäumen und der von ihm entwickelten Psychomagie.

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.