Der Himmel ist ganz anders

von Christophor Coppes

Nahtod-Erfahrungen

Die Untersuchungen von Christophor Coppes fördern zwei wesentliche neue Erkenntnisse der Nahtod-Forschung ans Licht: Die unbestreitbare „dunkle Seite“ der Geistigen Welt sowie die Überschreitung des irdischen Zeit-Verständnisses.

In seinen sorgfältig dokumentierten Fallstudien zeigt Dr. Coppes, dass in zahlreichen Fällen Menschen während ihrer Nahtod-Erfahrung in Sphären geraten, die frühere Zeitalter zweifelsfrei als „Hölle“ charakterisiert hätten. Sphären, in denen noch unerlöste Seelen ein deprimierendes Schicksal durchleben. Wer selbst auf Erden Egoismus, Gier und Neid verfallen ist, kann im Fall eines plötzlichen Herausgerissenwerdens aus seiner Körperhülle in jenen Ebenen ankommen.

In der überwiegenden Zahl der Nahtod-Erfahrungen berichten die Betroffenen jedoch vom Eintritt in eine lichte Welt, in der völlig andere Bewusstseinsstrukturen als auf Erden herrschen. Vor allem die radikal veränderte Erfahrung von ZEIT stellt eine große Herausforderung dar. Viele Menschen sehen Geschehnisse voraus, die – nach irdischem Zeitmaß – erst Jahre später eintreffen. Zurückgekehrt in ihre irdische Hülle, stellt das für viele ein erhebliches Problem dar.

Die faszinierende Dokumentation von Christophor Coppes eröffnet eine neue Epoche in der Nahtod-Forschung. Der sich allmählich vollziehende Bewusstseinswandel führt dazu, dass auch in der Nahtod-Erfahrung andere Dimensionen erlebt werden als früher – helle wie dunkle!

Nach der Lektüre dieses Buches wird man ohne Zweifel feststellen: Der Himmel ist ganz anders!

€ 17,95 inkl. MwSt.
Nicht mehr erhältlich. zzgl. Versandkosten
Verlag
Aquamarin
Erscheinungsjahr
2012
Einbandart
Gebunden, 192 S., 21,5 cm
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783894275969
KNV
31585854
Schlagwort
Nahtodeserfahrung

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.