Das Universelle Heilungsfeld

von Katarina Michel

Die neue Dimension des Heilens

Wer sich ernsthaft mit Krankheit und Heilung auseinandersetzt, der wird zu der Überzeugung gelangen: Heilung geschieht im Bewusstsein!

Aufgrund dieser Einsicht muss auch alles Bemühen um nachhaltige Heilung auf der Ebene des Bewusstseins ansetzen. Nur wer das eigene Denken, Fühlen und Wollen verändert, wird auch die Faktoren beeinflussen können, die Krankheiten auslösen.

Heilung bedeutet also in erster Linie innere Veränderung. Es geht nicht darum, Symptome zu bekämpfen, sondern um ein inneres Erwachen. Dafür müssen Ängste überwunden und ein tiefes Vertrauen in die Gesetzmäßigkeiten des Lebens aufgebaut werden.

Wenn die inneren Voraussetzungen erfüllt sind, wird der Mensch Zugang zu einer neuen Dimension erlangen. Einer Dimension, auf der sich ein UNIVERSELLES HEILUNGSFELD befindet. Dieses Feld ist es in letzter Konsequenz, das Heilung schenkt.

Eine neue Dimension des Heilens, die Himmel und Erde miteinander verbindet und zu einem heilsamen inneren Erwachen führt!

€ 17,95 inkl. MwSt.
In Kürze wieder lieferbar. zzgl. Versandkosten
Verlag
Aquamarin
Erscheinungsjahr
2016
Einbandart
Kartoniert, 192 S., 208 mm
In dieser Reihe
Sprache
Deutsch
ISBN
9783894277567
KNV
55217248
Schlagwort
Heilung / Heile
Über den Autor

Michel, Katarina ,Dr. Katarina Michel ist eine vom Bach Center England zertifizierte Bachblüten-Lehrerin und -Therapeutin (Beraterin). Sie hat im Jahr 1997 das Bach-Zentrum Prag gegründet. Heute lebt sie am Bodensee und ist als Seminarleiterin, Bachblüten-Ausbilderin und Buchautorin tätig.

2 Kommentare

  1. Das Buch wirkt auf mich geradezu emotionslos und vewirrend. Es scheint einzig und allein dem Autor zu dienen, der zum westlichen Kulturerbe (oder anderen Kulturen) und dessen spirituellen Auffassung keinen Zugang besitzt. Vielmehr wirkt das Buch in seinem Inhalt auf mich beschränkend/eingrenzend, nicht wirklich geöffnet/offen oder dem allgemeinem Wohl zugewandt – also Welt freundlich. So hatte ich mit jeder weiteren Seite des Buches zunehmend ein unangenehmes Gefühl. Das Buch versucht Wissen zu suggerieren, an das bisher nur der Autor selbst zu glauben scheint. Auf diese Weise wurde es schlichtweg verfasst/geformt. Etwas anderes vermag ich zumindest dem Buch nicht zu entnehmen.

    Im Großen und Ganzen möchte der Autor ein Ergebnis zu transformieren, das durch sein vorherrschendes Ego Formen annimmt welche auf mich eigensinnig, womöglich sturr und mit anderen Daseins Berichtigungen nicht zu harmonieren scheint.

    Ich habe das Buch an den Verlag zurück geschickt.

Kommentare sind deaktiviert.