"Der Weg zum Glück: Sinn im Leben finden" von Dalai Lama (Rezension)

Rezension von Natascha Stevenson

Der Weg zum Glück

Dalai Lama XIV.

Kartoniert

€ 10,00 inkl. MwSt.
Wir alle fragen uns immer wieder, was der Sinn des Lebens ist und wie wir endlich glücklich werden können. Schon so viel studiert und probiert – doch nichts hat zur seligmachenden Erleuchtung geführt!? Der vierzehnte Dalai Lama, buddhistisches Oberhaupt des tibetischen Volkes, möchte in seinem Buch genau zu diesem Thema aufklären und das Basiswissen an die Hand geben, wie man Glück – echte innere Zufriedenheit – erlangen kann. Dabei spielen ganz allgemeingültige, wie auch speziell buddhistische Weisheiten eine Rolle. Eine der Leitideen wird so beschrieben: „So lange Ärger und Zorn unseren Charakter bestimmen, gibt es keine Möglichkeit für andauerndes Glück. Um Frieden, Gelassenheit und wahre Freundschaft zu erlangen, müssen wir Ärger möglichst minimieren sowie Güte und Warmherzigkeit kultivieren. Dies kann durch die Übungen erreicht werden, die ich in diesem Buch beschreibe. […] Manchmal ist es notwendig, nachdrücklich zu reagieren, doch das kann ohne Ärger getan werden. Ärger ist nicht notwendig. Er hat keinerlei Wert.“ Um diese Haltung von Mitgefühl, Liebe und Ruhe zu kultivieren, die für ihn das wichtigste Ziel der täglichen Übung ist, muss man das Gefühl der Verbundenheit mit der Menschheit entwickeln – ganz unabhängig von der eigenen Religion! Er sagt deutlich, dass wir alle in einer Bruderschaft und Schwesternschaft leben, die als wirkungsvollste Religion betrachtet werden sollte.

Das Kernstück des Buches bildet der Übungsteil in drei aufeinanderfolgenden Schritten: Übung in Ethik, in konzentrierter Meditation, und in Weisheit. Sie gründet auf der Lehre Buddhas und ist hier dennoch viel mehr universell als religions-spezifisch dargestellt. Darunter sind systematisch aufgelistete Visualisierungsübungen, Meditationen und tägliche Übungen, die den Geist schulen. Die vielen Gedankengänge sind wunderbar beschrieben, doch ab und zu würde eine Graphik zum leichteren Verständnis nicht schaden! Wenig spirituell oder abgehoben, sondern eher analytisch und argumentativ wirken Dalai Lamas Erläuterungen. Zum Glück! Denn so kann ein Mensch, der gerne auf dem Boden der Tatsachen bleibt, leicht Bezug zu diesem Buch finden.

Darauf folgt ein kurzes Kapitel zu „Tantra – Gottheiten Yoga“ und eine rückblickende, zusammenfassende Übersicht. Nachvollziehbare Ratschläge und Tatsachen, die schließlich zur Entfernung eigener leidbringender Emotionen verhelfen sollen, öffnen einem Jeden die Augen: „Wenn Sie nicht zuerst Verdienst angesammelt und schlechte Taten bereinigt haben, ist es schwierig, Verwirklichung zu erlangen, indem Sie sich bemühen zu meditieren. […] Der wirkliche Wert der Übung erweist sich, wenn wir uns in einer schwierigen Zeit befinden. Wenn wir glücklich sind und alles wie am Schnürchen läuft, dann erscheint uns die Übung nicht so dringend. Wenn wir aber unvermeidlichen Problemen wie Krankheit, Alter, Tod oder anderen entmutigenden Situationen gegenüberstehen, wird es entscheidend, dass wir unseren Ärger im Zaum halten, unsere emotionalen Regungen beherrschen und unseren guten menschlichen Geist dazu benutzen, herauszufinden, wie wir dem jeweiligen Problem mit Geduld und Ruhe begegnen können. […] Fünf Tage in der Woche sind Sie sehr beschäftigt und arbeiten hart, um Geld zu verdienen. Und am Wochenende gehen Sie dann mit diesem Geld an einen abgelegenen Ort, um eine schöne Zeit zu verbringen! Das bedeutet, dass Sie versuchen, Ihren Geist von Ihrem Problem wegzubringen. Aber das Problem ist immer noch da. Wenn Sie jedoch eine gute geistige Einstellung haben, ist es nicht nötig, dass Sie sich ablenken.“ Da hat er sicher Recht, sage ich mir!

Ganz pragmatisch meint er im allerletzten Absatz des Buches: „Bitte versuchen Sie auszuführen, was auch immer in diesem Buch Ihnen als hilfreich erscheint. Falls Sie einer anderen Religion angehören, dann nehmen Sie bitte an, was immer unterstützend für Sie sein mag. Falls Sie nicht denken, dass etwas für Sie von Nutzen sein könnte, dann legen Sie es getrost zur Seite.“ Wie schön und sympathisch, einmal nicht vorgeschrieben zu bekommen, auf welche Art und Weise man mit dem Inhalt umzugehen hat. Diese Eigenschaft macht das Buch zu einem praktikablen, hilfreichen und vor allem unaufdringlichen Begleiter auf dem kurzen oder langen, schweren oder leichten, doch sicherlich individuellen Weg zum Glück!

Hier bestellen!

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Gefällt ihnen den Beitrag? Bewerten Sie in jetzt!)
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*