"Die Gaben der Unvollkommenheit" von Brené Brown (Rezension)

Ein Buchtipp in Zusammenarbeit mit Connection. Rezension von Christiane Barth

Die Gaben der Unvollkommenheit

Brené Brown

Kartoniert

€ 17,95 inkl. MwSt.
Sehr sympathisch wirkt schon der Titel »Die Gaben der Unvollkommenheit«. Endlich mal ein Buch, das nicht von uns verlangt, uns unermüdlich zu perfektionieren. Endlich mal kein Ratgeber, der uns in sieben Kapiteln oder zwölf Schritten beibringen will, wie wir für immer glücklich und erleuchtet werden. Das nimmt einem gleich den Druck, und man greift gerne zum Buch.

Brené Brown ist Wissenschaftlerin in Houston (Texas), Professorin und nebenbei offenbar auch Autorin. Klingt ziemlich vollkommen, ihr Werdegang. Über die Dauer von zehn Jahren will sie ein Konzept untersucht haben, das sich »Wholeheartedness« nennt, also ein Leben aus vollem Herzen. Eine Definition, was man darunter zu verstehen hat, auch das liefert die Autorin. Dies zeugt von der Ernsthaftigkeit des Projektes, geben sich viele Autoren doch mit lauen, halbgaren Modeformulierungen ab.

Ihre Definition geht so: »Aus vollem und tiefstem Herzen zu leben bedeutet, sich selbst etwas wert zu sein, und sich mit dieser Haltung auf das Leben einzulassen. Es bedeutet, Mut, Mitgefühl und Verbundenheit zu pflegen und morgens mit dem Gedanken aufzuwachen: Egal, was ich heute schaffe und was unerledigt bleibt, ich bin genug. Es bedeutet, abends ins Bett zu gehen mit dem Gefühl: Ja, ich bin unvollkommen und verletzlich und bisweilen auch ängstlich, doch das ändert rein gar nichts daran, dass ich auch mutig bin und liebenswert und dass ich dazugehöre«. Da haben wir es also: Aus dem Herzen zu leben, bedeutet nicht, den Verstand zu überrumpeln, Krieg gegen ihn zu führen und fortan nur mit aller Kraft glücklich auszusehen.

Diese Haltung verlangt auch nicht, »verwirklicht« sein zu müssen oder mindestens auf die Zielgerade dahin eingebogen zu sein. Wir müssen einfach Frieden mit uns schließen, mit unseren Unzulänglichkeiten, Zweifeln und Ängsten. Und uns immer wieder neu für uns entscheiden. Zu diesem Forschungsprojekt gehörten Fragen wie »Wie können wir Mut, Mitgefühl und Verbundenheit pflegen?« oder »Wie können wir unser Leben von einem Platz der Authentizität und des Selbstwertes aus leben?«. Offenbar war Brené Brown durch ihre Forschungen, die zeigen sollen, wie man mit mehr Gelassenheit lebt, selbst sehr gestresst. »Folglich verwendete ich meine Forschungen, um einen Plan zur Verringerung meiner Anspannung zu entwerfen«, schreibt sie. Sie befragte Männer und Frauen, wie diese es schafften, eine Lebensweise zu praktizieren, in der Sorge und Anspannung zwar eine »Realität waren, aber keine Lebenshaltung «.

Da wäre zum einen die Stille, um Körper und Geist den Raum zu geben, sich weniger ängstlich und überwältigt zu fühlen. Eine interessante Definition hat sich aus der Auswertung der Daten ergeben: »Bei Stille geht es nicht darum, sich auf das Nichts zu konzentrieren. Es geht vielmehr darum, eine Lichtung zu schaffen, einen Raum, der in emotionaler Hinsicht frei von Gerümpel ist und der es uns erlaubt zu fühlen, zu denken, zu träumen und infrage zu stellen«. Brené Brown stellt in ihrem Buch viele Wegweiser auf, die uns helfen sollen, die eingeschlagene Richtung beizubehalten.

Kultivieren sollen wir demnach Authentizität, Widerstandskraft, Spiel und Entspannung, Lachen und Singen, Kreativität, Dankbarkeit, Freude oder auch sinnvolle Arbeit. Was uns schließlich zur Erkenntnis führen möge: »Ich bin genug«. Klare Richtungsangabe auch mit den Worten: »Sich zu entscheiden, aus tiefstem Herzen zu leben und zu lieben, ist ein Akt des offenen Ungehorsams gegen Konventionen und gesellschaftliche Spielregeln. Du wirst viele Menschen verwirren, verängstigen und verärgern. Dich selbst eingeschlossen.« Das Leben in seiner ganzen Bandbreite, von mutig bis ängstlich.

Eine ungeheure Fleißarbeit der Autorin, die von Methodik-Junkies spricht und selbst einer zu sein scheint. Doch das macht sie irgendwie liebenswert.

Hier bestellen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Gefällt ihnen den Beitrag? Bewerten Sie in jetzt!)
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*