„Die Zwölf: Der 2012-Roman“ von William Gladstone

Die Zwölf

William Gladstone

Kartoniert

€ 14,95 inkl. MwSt.
Natürlich ist es eine nachvollziehbare Idee, einen Roman zum Thema 2012 zu schreiben – wenngleich sich dieser leider nur eine vorhersehbare Zeit lang verkaufen lässt. Ausser, die darin aufgeführen Prophezeiungen bewahrheiten sich.

Nun aber: Im Unterschied zu manchen Wendezeitromanen, die die Zeit „nach der Krise“ in den schönsten, oft aber auch rosaviolettesten Farben beschreiben, beginnt dieser Roman im Jahre 1948 – dem Geburtsjahr des Protagonisten. Schon früh ahnt er von seiner besonderen Aufgabe und träumt von 12 Zeichen und 12 Namen. Im Laufe seines Lebens nun begegnet er nach und nach diesen zwölf Menschen. Er forscht, macht Karriere als Dokumentarfilmer und -produzent, kommt so um die ganze Welt, wo er diese Menschen kennenenlernt, sich in Eine verliebt, sich mit manchen befreundet, und doch nicht so recht weiß, wohin das Ganze führt.

Leider wird es erst im allerletzten Teil des Buches interessant, als sich eine Prophezeiung offenbart, die sich auf diese zwölf Menschen bezieht. Zuvor plätschert alles zu ereignislos dahin. Hie und da erfährt der Held Dinge über 2012, hat Ärger mit seinem Bruder, verliert alles, startet sein Leben neu, und so weiter. Am Ende aber ist es recht spannend, entspricht recht genau bestimmten Erwartungen und Hoffnungen auf das Jahr 2012 und dürfte somit der Zielgruppe einigermassen gefallen. Der Autor hat auch gut recherchiert und am Ende das Manuskript einigen 2012-Experten wie José Argüelles oder Prof. Erwin Lazlo zu lesen gegeben.

Trotzdem wäre ein bisschen mehr Spannung schon ganz nett gewesen. „Die Prophezeiung der Celestine“ steuert ja ebenfalls auf ein besonderes Ereignis zu, aber alles ist ein eine nette Krimi-Verfolgungsjagd eingebunden.

Rezension von Thomas Schmelzer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Gefällt ihnen den Beitrag? Bewerten Sie in jetzt!)
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*