"Schutz vor Burn-out" von Manfred Nelting (Rezension)

Ein Buchtipp in Zusammenarbeit mit Connection. Rezension von Christiane Barth

Schutz vor Burn-out, m. DVD

Manfred Nelting

Gebunden

€ 21,99 inkl. MwSt.
Stichwort: Ballast abwerfen – kraftvoller leben! Entschleunigung im modernen Arbeitsalltg!

Bücher zur Burn-out-Prophylaxe schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Dieses ist geschrieben von einem Facharzt für psychosomatische Medizin, der selbst eine Klinik betreibt. Er wirft damit ein 360-Grad-Schlaglicht auf die Gesellschaft und ist selbst ganzheitlich unterwegs, wenn er uns klar machen will, warum immer mehr Menschen im Aus landen.

Und er fordert uns auf, genauer hinzuschauen, wenn wir mit Informationen gefüttert werden, statt vorschnell (und meist unbewusst) eine kapitulierende Haltung einzunehmen, die Ziel einer Methode der Verwirrung ist. Überhaupt ist das Buch auch eine kluge Abrechnung mit der Medienwelt, mit Machtstrukturen und gelenkter Meinungsbildung – und ist daher längst nicht nur für Burn-out-Patienten und Burn-out-Gefährdete eine interessante Lektüre, sondern für alle, die den Umgang mit Internet, Mobilfunktechnik oder Zeitungswissen hinterfragen.

Nelting berichtet aus der Hirnund Zellforschung, aus Werbung und Wissenschaft. Diese vielen Splitter aus Verhaltensforschung, Psychologie und fernöstlichen Lehren ergeben ein plastisches Bild, das die Fehlsteuerung von Gesellschaft, Wirtschaft und Industrie sowie des Individuums zeigt. Er sagt auch sehr schöne Dinge wie: »Um optimal zu funktionieren, braucht das Gehirn Informationen, die vom Herzen kommen und insbesondere über den Herzschlag mitgeteilt werden.«

Darauf folgt ein Exkurs in die komplexen Zusammenhänge von Herz und Hirn, von Aktionsnerv und Ruhenerv. Die Verflechtung einer solchen ganzheitlichen Betrachtungsweise mit wissenschaftlicher Evidenz wirkt harmonisch und gelungen, der Leser soll auf mehreren Ebenen erkennen. Erkenntnisse aus der Epigenetik werden mit Weisheiten aus dem Volksmund unterlegt, so dass dem Leser der Eindruck einer ab strakten und faktenüberfrachteten Doktorarbeit über Burnout- Prophylaxe erspart bleibt. Stattdessen wird hin und wieder der Narr Arnold ins Feld geführt: »Arnold« sieht die Welt ein wenig anders; das soll Abstand schaffen, eine gesunde Distanz und Sicht – dadurch kommt Leichtigkeit ins Buch; ein kluger Schachzug des Autors. Schwere Themen wie Atomausstieg, Windkraft und Infraschall, dezentrale Energiekonzepte, metabolisches Syndrom oder Machteinflüsse, die unsere Demokratie schwächen (alle im Kontext einer Überlastung des psychischen und physischen Systems), werden hier nicht weiter diskutiert, sondern erledigt mit dem Hinweis auf den Segen von Qi Gong und Meditation. Eine DVD mit Übungen liegt dem Buch bei.

Gesunde Lebensstile schützen vor Burn-out und verändern die Gesellschaft, schreibt Nelting und liefert uns eine Skizze, wie er sich echtes Gesundheitsmanagement und nachhaltiges Wirt schaften vorstellt. Das Buch hinterlässt eine positive Stimmung, da es – ganz anders als viele Bücher zum Thema – Gesundheit als Voraussetzung annimmt und, falls diese nicht gegeben sein sollte, der Leser ein gutes Stück des Wegs in Richtung Gesundheit mitgenommen wird, vor allem durch Entschleunigung und das Abwerfen von Ballast. Nelting malt die Welt nicht schwarz, das ist sehr tröstlich. Für wirklich Burn-out-Gefährdete dürfte diese Haltung zum Thema noch tröstlicher sein.

Hier bestellen!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Gefällt ihnen den Beitrag? Bewerten Sie in jetzt!)
Loading...

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*